Niemand ist vergessen! – Aufruf zur Dieter Eich-Gedenkdemo 2018

Dieter Eich

Der Mord an Dieter Eich – Was ist passiert?

In der Nacht vom 23. auf den 24.05.2000 feierten vier Jungnazis eine Wohnungseinweihungsfeier. Bereits vor Beginn der Feierlichkeit beleidigten sie beim Alkoholeinkauf einen Migranten und brüllten »Sieg heil!«-Rufe aus dem Fenster der Wohnung. Im Laufe des Abends beschlossen sie »einen Assi zu klatschen« und verprügelten den damals 60 jährigen Dieter Eich, der im selben Aufgang wohnte. Später gingen sie ein weiteres Mal in seine Wohnung und erstachen ihn, damit er sie nicht anzeigen konnte. Die Täter wurden zwar gefasst und bekamen Haftstrafen, aber das macht Dieter Eich nicht wieder lebendig. (mehr…)

JanzWeitDraußen-Camp

JWD_Camp

+++ SAVE THE DATE++ Das JWD Camp findet vom 26.-29.07.2018 in Kuhlmühle bei Wittstock statt!

Wer Lust auf Sommer, Sonne und Politik hat, ist beim JWD-Camp genau richtig.
Mehr Infos: http://www.jwd-camp.org/

Buch- und Veranstaltungstipp „Als ich mit Hitler Schnapskirschen aß”

Roman von Manja Präkels (Verbrecher Verlag 2017)
Lesung in Eberswalde am 22.05.18

…oder wie es sich in einer brandenburgischen Kleinstadt aufwachsen lässt, umgeben von der plötzlichen Perspektivlosigkeit nach dem Mauerfall und der zunehmenden Faschisierung der Freund*innen der Kindheit. (mehr…)

Tatort Lücke 1

Am Freitag den 23.03.18 ab 18 Uhr findet in der Goethestr. 23b das erste „Tatort Lücke“ Theater statt.

In dem Stück geht es um die jüdische Familie Löwenthal, die bis zur Verfolgung durch das NS-Regime in der Goethestraße 23b gelebt hat. Heute gibt es an dieser Stelle nur eine Baulücke.

Das Theater findet draußen statt. Warme Kleidung ist ratsam.
Mehr Infos unter http://tatortluecke.de/luecken

Kundgebung vorm Grundsicherungsamt

Das Barnimer Grundsicherungsamt zahlt zahlreichen Geflüchteten
systematisch zu wenig Geld aus und macht mit Bargeldauszahlung den
Betroffenen das Leben schwer. Menschen im Kirchenasyl werden die
Leistungen komplett gekürzt, die Betroffenen bleiben dadurch sogar ohne
Krankenversicherung.

Kundgebung, 27.3.2018, 17 Uhr
Eberswalde, Friedrich-Ebert-Straße
direkt vor dem Grundsicherungsamt (Paul-Wunderlich-Haus)

weitere Infos und den Aufruf in verschiedenen Sprachen findet ihr hier:
http://refugeeswelcomebarnim.blogsport.de/